28
Apr
2008

Gemetzel auf dem Teller nach der Schlägerei im Atelier

Burger

Alle haben Recht: das war eine ganz große Freude, dem Schneck seine Vernissage!
Famos-geniale Zeichnungen und Malereien und wenn ich groß bin kauf ich das Bild mit dem Strich-Achter!
Und nur für die Wenigen, die nicht dabei gewesen sind, gilt es auszurufen: Das war nicht nur keine gewöhnliche Vernissage, sondern das beste Blind-Date seit Äonen!

Wie wunderbar am Ende einer solchen Nacht mit Kunst, Burger, Flipper und Gespräch zum Abschied in den Armen von Dr. Schein, Gaga und Schneck zu liegen.
(Lieber Dr. Schein - ich bin gut nach Hause gekommen und die Polizei musste ich auch erst dort rufen, da meine Nachbarn mal wieder ihr Möbiliar und sich selbst zerlegt haben.)

Nur einer wurde arg vermisst und war dadurch umso präsenter: unser aller Zirkusdirektor Albert(i).

Bislang glaubte ich, Bloggen sei das ultimative Nonplusultra der sozialen Interaktion, ist es auch, aber seit Samstag-Nacht weiß ich: Real-Life kann so schön sein.

Einen Dank und ein Hoch auf den gast-und anlassgebenden Künstler!
Geht alle hin und kauft Rogler!

Trackback URL:
//anjaodra.twoday.net/stories/4895023/modTrackback

g a g a - 28. Apr, 20:14

Genau!
Glaubt dieser Frau!
Dieser zauberhaften (!) Frau muss man glauben!
Alles.

books and more - 28. Apr, 21:39

Das ist ja ganz zauberhaft, dass Sie an mich gedacht haben, liebe Anousch! Aber mussten Sie das alles alleine aufessen? Ich dachte immer, brotlose Kunst und so ...

Ich stoße jetzt nachträglich mit einem Glas Rotwein auf Sie an (und auf den Künstler und die Fotografin und den Doktor und die Frau mit dem Balkanschweinderl und ...) und spaziere mit einem Zigarillo noch einmal durch die Galerie.

Ihr Albert
walhalladada - 28. Apr, 21:53

Eine reizende Person, Herr Alberti, diese Frau Anousch...Was mich ein wenig nur konsterniert hat, waren deren ständige Seufzer:
Ach, wenn doch bloß der Direktor hier wäre...! Ewig schade, dass Albert nicht... usw. etc. pp
...
books and more - 28. Apr, 22:00

Ich hör's nicht ungern. Zugleich hoffe ich doch, dass Frau Anousch es andererseits an Ausrufen folgender Art nicht etwa mangeln ließ:
Ach Schein, wie gut, dass Sie hier sind! Wie nett, endlich einmal mit Ihnen zu plaudern! Ewig schade, wenn Sie nicht gekommen ... etc. usw.
Anousch O. - 28. Apr, 23:33

Ich war hin und hergerissen zwischen Verzückung über des Doktors Anwesenheit und Verzagung über des Direktors Abwesenheit. Umso schöner, Sie beide hier zu wissen! ;-)

Anousch O. - 28. Apr, 23:34

Was man glauben muss: Dass Gaga einfach unbeschreiblich umwerfend ist.
walhalladada - 28. Apr, 20:29

Credo...

An dieses Gemetzel hab ich die lebhaftesten Erinnerungen!
(Wenn ich gewusst hätte, dass Sie die Polizei immer erst in Anspruch nehmen müssen, wenn Sie wohlbehalten zu Hause angekommen sind, dann hätte ich mir keine Sorgen gemacht :)

Es war genauso wie Sie es vermitteln, liebe Anousch, und genau so, wie es war, war es schön!

Anousch O. - 28. Apr, 23:34

Ja.
licht - 28. Apr, 20:42

Dieses Wochenende

besuchte ich auf höchst erkenntnisfördernde und entsprechend deprimierende Weise ein Chemie-Werk, so daß ich nur teilweise aber dennoch dezidiert behaupten kann, daß ich bereue, nicht gekommen zu sein. Na ja, egal, das Leben ist sowieso viel zu lang ;-)

Anousch O. - 28. Apr, 23:42

"Na ja, egal, das Leben ist sowieso viel zu lang" - Das ist mal eine Einstellung! Klasse! So gesehen... ;-)
walhalladada - 28. Apr, 23:34

Aber wo bleiben Sie denn, Frau Anousch - wir warten alle ganz ungeduldig auf Sie im Kuchen-Kaiser in den Charts...!

Anousch O. - 28. Apr, 23:41

Ich bin itzo drin und winke Ihnen da oben zu mit meinem seidenen Halstüchlein...
walhalladada - 28. Apr, 23:51

Ich seh Sie schon und zwar ohne Brille - ich bestell schon mal ein Gemetzel einen Burger für Sie....
Anousch O. - 28. Apr, 23:53

Danke! Aber bitte mit Cheese! Und dazu ein Bierchen.
Anousch O. - 29. Apr, 00:00

Ich hoffe, die Herren Schein und Schneck fühlen sich nun in den Charts behaglich eingebettet zwischen den Damen Gaga und Anousch.

walhalladada - 29. Apr, 00:06

Es gibt ja Konstellationen, die gibt es einfach gar nicht :-)
Anousch O. - 29. Apr, 00:16


Weil es so schön war und so flüchtig ist.
walhalladada - 29. Apr, 09:06

Dem Flüchtigen ein Schnippchen schlagen....
Das lass ich mir in Plakatgröße ausdrucken!
g a g a - 29. Apr, 10:39

Das ist ja wirklich eine extrem schicke Reihe!
Vorbildllich! Weiter so, Hitparade!
schneck06 - 29. Apr, 10:40

oh hoppla, das haben ich und alice-sued mal wieder verpasst....*grmmpf

liebe anousch, wie schön beschrieben! und wie gesagt, das flippern machen wir mal wieder, ja? den dritten ball vom letzten spiel übrigens, den hätten wir gemeinsam flippern müssen. ist mir aber erst gestern wieder eingefallen, dass man das so macht. sie links, ich rechts, oder andersrum...

ganz herzlichen dank also, fürs kommen und beschreiben, und auch für den KAUF-AUFRUF! ihr schneck-strich/achter
Anousch O. - 29. Apr, 14:46

Au ja, Flippern im Petticoat!
logo

Terra Euphorica

Das Frühwerk

(*)

Nach Ithaka heimzukehren, dabei ist es geblieben, erfordert und verlohnt den weitesten Umweg. Hans Blumenberg

___Zwitschern___

___Fundgrube___

 

___Landrecht___

Hier gilt Urheberrecht. Beschwerde- oder Fanpost ist zu richten an: anja.odra bei web.de.

___Pacht-Status___

Online seit 5614 Tagen
Zuletzt aktualisiert: 19. Mär, 12:12

___Dein Status, Baby:___

Du bist nicht angemeldet.

___Hit me!___


___Club-Sponsoren___

Knallgrau New Media Solutions - Web Agentur f�r neue Medien

powered by Antville powered by Helma


Creative Commons License

xml version of this page Blog Top Liste - by TopBlogs.de

___After Work___

* * *

You are The Empress

Beauty, happiness, pleasure, success, luxury, dissipation.

The Empress is associated with Venus, the feminine planet, so it represents, beauty, charm, pleasure, luxury, and delight. You may be good at home decorating, art or anything to do with making things beautiful.

The Empress is a creator, be it creation of life, of romance, of art or business. While the Magician is the primal spark, the idea made real, and the High Priestess is the one who gives the idea a form, the Empress is the womb where it gestates and grows till it is ready to be born. This is why her symbol is Venus, goddess of beautiful things as well as love. Even so, the Empress is more Demeter, goddess of abundance, then sensual Venus. She is the giver of Earthly gifts, yet at the same time, she can, in anger withhold, as Demeter did when her daughter, Persephone, was kidnapped. In fury and grief, she kept the Earth barren till her child was returned to her.

What Tarot Card are You?
Take the Test to Find Out.


Animal triste
Aphoristika
Berühmte Zwillinge
Biofiktiografische Notizen
Brand New Contemporary Most Finest Art
De Flore
Die Wörter und die Dinge
Diners und Landpartien
Every men I have (n)ever slept with
Guerilla
Isch hab Psüsche
Neukölln - Ick liebe dir
Nonpareille
Norwegen
Perlen akademischer Prosa
Poetologie des Bloggens
... weitere
Profil
Abmelden
Weblog abonnieren