1
Dez
2009

Wie Punkrock mit Cello - Das 2. Jour Fitz

Jour Fitz 2*

Doof, ohne seelische Verwerfung fehlt mir der Input.
Aber wenn mich meine demnächst gezeugte Brut dereinst fragt, wie das so war, damals im Real-Life, dann antworte ich: Das war wie Weihnachten und Ostern zusammen an Sylvester mit der ganzen Familie. Wie Zimtsterne ohne Zimt aber mit Schokolade, wie das Happy End im Märchen, wie Nacktsein ohne Scham, wie Sex ohne Verpflichtung, wie wärmende Hände am schmerzenden Rücken. Wie wenn Werder Bremen Meister wird, wie wenn man den geliebten Menschen den eigenen Namen rufen hört, wie durch Riesenwolken wirbeln. Wie als man jung war, 'Smells like Teen Spirit' hörte, Rilke las und an die große Liebe glaubte. Letztlich wie die Stille nach dem ersten Kuss.

Und noch was: Da quält man sich jahrelang in Literaturpraktikums** mit rotzschlechter Literaturliteratur rum, um dann von einem für seine Verhältnisse blendend gelaunten @Vergraemer gleich fünf zuckersüße Wunderkinder präsentiert zu bekommen: Alexandra Tobor (@Silenttiffy), Frédéric Valin (@Freval), Sebastian Sachse (@spiros81), Jan Albert (@litteratur) und Michael Bukowski (@mbukowski).

Die würde ich nicht nur lesen, sondern reich und berühmt machen! Auch würde ich jetzt am liebesten zu jedem einzelnen was sagen, aber die Nacht war so lang und dieser Tag zu kurz. Nur meiner Geschlechtsgenossin Silent Tiffy möchte ich zuraunen: Deine Texte sind wie Punkrock mit Cello, wenn Sonnenlicht durch Kirchenfenster bricht. *

* Detail aus Silent Tiffys Dia-Vortrag 'Titten in der abendländischen Kunst'

** Aufgrund zahlreicher Einsendungen des korrekten Plurals, sei auf die Absichtlichkeit des Falschen hingewiesen. Zusammenhang und so. (Edit 1.1.10)


Trackback URL:
http://anjaodra.twoday.net/stories/das-2-jour-fitz/modTrackback

nanou - 1. Dez, 19:48

Lieber Gruß an Dich!
Viel Input da oben im Beitrag - schau ich mir später genauer an :-)

nanou - 1. Dez, 19:50

@ Du als Mama: Sag bloß, Götz hat sich endlich blicken lassen! ;-)
Anousch O. - 1. Dez, 20:17

Hallo Liebes,
nee, kein Götze nirgends. Aber wenn kein Fruchtbringer auftaucht, klaue ich mir eben ein Beebee aus dem Brutkästchen.
Mal wieder Mail?
nanou - 1. Dez, 21:37

Gerne, ma Nouschka!
ovid (Gast) - 1. Dez, 20:08

wer der/
lesung huldigt/
entsagt dem/
lesen

Anousch O. - 1. Dez, 20:15

Wimmelts hier heute nur von Nazis?
Sun-ray - 1. Dez, 20:37

A-b-g-e-s-c-h-m-a-c-kt.
Wer Nazis bemühen zu müssen meint,
hat nicht wirklich was auf dem Kasten.
In dem Fall durchaus bedauerlich.
gottfried benn (Gast) - 1. Dez, 20:37

na sie/
über mich können sie schreiben/
daß ich kommandant von dachau war/
oder mit stubenfliegen geschlechtsverkehr ausübe/
von mir werden sie keine entgegnung vernehmen
Anousch O. - 1. Dez, 20:50

Hatschie.
ovid (Gast) - 1. Dez, 21:22

der wert atemlos hervorgestoßener/
beleidungen liegt darin/
daß einem gute entschuldigungen/
immer erst hinterher einfallen
Noergler (Gast) - 1. Dez, 20:09

Mh, wer in Sprache macht sollte nicht Praktikums sondern Praktika kennen...

Anousch O. - 1. Dez, 20:13

Mh, Sie Nazi, wer in Sprache macht sollte kleine ironische Lächerlichkeiten (d.h. absichtliche orthopädische Fehlerchen) mitlesen können sollen.
Noergler (Gast) - 1. Dez, 20:25

Ich masse mir nicht an mit Sprache umgehen zu koennen. Und Nazi als Beschimpfung ist nun wirklich niveaulos.
Anousch O. - 1. Dez, 20:34

Beschimpfung? Das war ein Lob, Sie Massturbateur!
kid37 - 1. Dez, 20:32

Nazis sollten hier nicht von Titten der Kunst ablenken. Ich hoffe, die beiden Schwestern von der Schule von Fontainebleau wurden auch gezeigt. Ein unlesbares Bild.

Anousch O. - 1. Dez, 20:42

Wenn Sie die beiden Täubchen meinen, lieber Herr Kid. Die haben selbstredend nicht gefehlt. Insgesamt ziemlich viel unlesbares. In der abendländischen Malerei wimmelt es ja nur so von Brustejakulationen. Und unglaublich häßlichen Kindern. Vielleicht das beste an der Moderne: dass ikonografierte Kinder niedlich sein dürfen.
Sun-ray - 1. Dez, 20:44

Das Wort hat die Verbitterung.
Nü, jedem das, was er oder sie verdient.
Tummeln Sie sich wohl im Selbsterwählten.
So do I.

:)
Anousch O. - 1. Dez, 20:47

Liebe Sun-Ray,

masturbieren Sie doch einfach mal öfter. Das würde auch ihrer Lürik gut tun.
kid37 - 1. Dez, 20:50

Genau das Bild meinte ich. Das Nachdenken darüber bringt einen auch über den Winter.
Anousch O. - 1. Dez, 21:26

Nachdenken. Darüber kann es Frühling werden.
Litteratur (Gast) - 1. Dez, 20:34

Dass...

...Sie gar keinen Traktor besitzen, hat mich ein bisschen enttäuscht. Aber sonst war es ja eigentlich ganz lustig...

Anousch O. - 1. Dez, 21:06

Keinen Traktor besitzen? Habe ich das gesagt? Ach, was ich immer so im Suff daherquatsche! Ich besitze nicht nur einen, sondern zwei Traktoren. Neben meinem Twitter-Porsche noch diesen brandheißen John Deere.

Herzlich,
Anousch
Litteratur (Gast) - 1. Dez, 21:24

Ach Sie waren betrunken? Habe ich gar nicht bemerkt... :-)
Jaaa, dass haben Sie behauptet...
walhalladada - 2. Dez, 15:46


Anousch O. - 2. Dez, 17:56

Mit blonden Titten kann man mich immer beglücken!
Eugene Faust - 2. Dez, 18:24

Ob rot blond braun, diese stehn allen Fraun.
Anousch O. - 2. Dez, 19:23

Brüste wärmen. Dazu sind sie ja da!
walhalladada - 2. Dez, 22:40

Mich auch, aber viel zu selten :)
Anousch O. - 3. Dez, 00:21

Wem nicht viel zu selten! Wem nicht!
ovid (Gast) - 2. Dez, 22:56

wer der/
braunen/
ackerkrume/
huldigt ist ein braver/
traktorist

books and more - 5. Dez, 22:29

Off topic

Sah eben die letzten Minuten einer Doku auf ARTE, die Sie hoffentlich nicht verpasst haben. Über eine Zeppelinfahrerin nämlich! Grüße in die Nikolaussocke! Ihr Albert

Anousch O. - 6. Dez, 16:18

Wow! Endlich habe ich wieder ein weibliches Idol, das ich anbeten kann. Und ein neues Pseudonym! Und ein weiteres Ziel: To circumnavigate the World!!!

Dank von Herzen und einen Nikolausgruß,
Ihre Anousch
logo

Terra Euphorica

Das Frühwerk

(*)

Nach Ithaka heimzukehren, dabei ist es geblieben, erfordert und verlohnt den weitesten Umweg. Hans Blumenberg

___Zwitschern___

___Fundgrube___

 

___Landrecht___

Hier gilt Urheberrecht. Beschwerde- oder Fanpost ist zu richten an: anja.odra bei web.de.

___Pacht-Status___

Online seit 3646 Tagen
Zuletzt aktualisiert: 19. Mrz, 12:12

___Dein Status, Baby:___

Du bist nicht angemeldet.

___Hit me!___


___Club-Sponsoren___

Knallgrau New Media Solutions - Web Agentur f�r neue Medien

powered by Antville powered by Helma


Creative Commons License

xml version of this page Blog Top Liste - by TopBlogs.de

___After Work___

* * *

You are The Empress

Beauty, happiness, pleasure, success, luxury, dissipation.

The Empress is associated with Venus, the feminine planet, so it represents, beauty, charm, pleasure, luxury, and delight. You may be good at home decorating, art or anything to do with making things beautiful.

The Empress is a creator, be it creation of life, of romance, of art or business. While the Magician is the primal spark, the idea made real, and the High Priestess is the one who gives the idea a form, the Empress is the womb where it gestates and grows till it is ready to be born. This is why her symbol is Venus, goddess of beautiful things as well as love. Even so, the Empress is more Demeter, goddess of abundance, then sensual Venus. She is the giver of Earthly gifts, yet at the same time, she can, in anger withhold, as Demeter did when her daughter, Persephone, was kidnapped. In fury and grief, she kept the Earth barren till her child was returned to her.

What Tarot Card are You?
Take the Test to Find Out.


Animal triste
Aphoristika
Berühmte Zwillinge
Biofiktiografische Notizen
Brand New Contemporary Most Finest Art
De Flore
Die Wörter und die Dinge
Diners und Landpartien
Every men I have (n)ever slept with
Guerilla
Isch hab Psüsche
Neukölln - Ick liebe dir
Nonpareille
Norwegen
Perlen akademischer Prosa
Poetologie des Bloggens
... weitere
Profil
Abmelden
Weblog abonnieren